Selbstmitleid

Kann ich diesen Blog als mein Tagebuch ansehen? Ich bin mir nicht sicher, denn ich schreibe immer hier rein, wenn es mir nicht gut geht und daraus besteht ja kein Tagebuch. Also bezeichne ich meinen Blog einfach als Mülleimer meines seelischem Chaos. Ich sitze hier in der Wohnung meines Freundes, hab im Internet rumgesurft nach Filmen. Bin wieder auf die suizid Schiene abgerutscht und bin daraufhin erstmal einkaufen gegangen, um mir einen Ouzo zu kaufen. Nun, was soll ich sagen.. jetzt sitze ich hier, mit einem Glas und einer Flasche Ouzo und bade mich im Selbstmitleid.*schluck* Mir hilft es meine Gedanken aufzuschreiben, es reicht mir nur nicht es selbst auf meinem Pc zu speichern. In der Hoffnung, dass es vielen anderen genauso geht wie mir, veröffentliche ich es im Netz. Nur eigentlich ändert es rein gar nichts an meinem Leben. Ich habe so viele Freunde verloren.. tolle Freunde, die ich in einsamen Zeiten wie jetzt einfach vermisse. Mein Leben ist eintönig und langweilig geworden, dabei möchte ich noch mehr von der Welt sehen als ich es bisher getan hab. Meine Ausbildung lief schief, wurde schon innerhalb eines Monats gekündigt aufgrund meines Verhaltens. Zu schüchtern, zu leise, nicht ausreichend genug für den Beruf. Konnte die Erwartungen eines Menschens mal wieder nicht erfüllen. Jetzt warte ich auf meinen Freund, der bald nach Hause kommen sollte..hab Angst, das er sieht wie es mir geht.. Also gebe ich mich weiter meinen Gedanken hin und trinke weiterhin meinen Ouzo..

10.10.14 22:00

Letzte Einträge: Der Dämon im Käfig

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen